Culture

Festival Les Nuits Européennes 2010

Bereits zum 15. Mal findet in diesem Jahr das Festival Les Nuits Européennes in und um Straßburg statt. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1995 hat sich das Festival auf die Fahnen geschrieben, dem Publikum Neues zu präsentieren und möglichst viele Musikrichtungen aufzubieten. Von Rock, über Soul und Funk bis zu Weltmusik ist auch in diesem Jahr vom 8. bis zum 16. Oktober wieder alles dabei. Aber wer will Musik schon in eine Schublade stecken?

Francis Zaniboni, der künstlerische Leiter des Festivals, erklärt uns, was die Nuits Européennes ausmacht: Vielfalt im Angebot heißt für ihn nicht Beliebigkeit, sondern ist Teil der besonderen Identität des Festivals. Dazu passt auch gut, dass das Festival nicht an einen festen Ort gebunden ist. Um sich noch weiter zu öffnen und um die lokale Musikszene zu präsentieren, gibt es in diesem Jahr erstmal Les Nuits dans la Ville: ein Festival im Festival in drei Straßburger Bars. Warum es da hauptsächlich Rock zu hören gibt, erklärt uns Benoît Van Kote aus dem Organisationsteam.

 

Alle Infos zu Preisen, Veranstaltungsorten usw. gibt es auf www.lesnuits.eu. Hier kann man auch schon mal in das diesjährige Programm hinein hören.

Wer nicht weiß, wie er zu den Konzerten und wieder nach Hause kommen soll, sei darauf hingewiesen, dass Les Nuits Européennes die Mitfahrbörse www.covoiturage.fr und den Verein Passe Me Prendre! als Partner gewonnen hat. An- und Abreise sollte damit kostengünstig und umweltschonend möglich sein. Und neue Leute lernt man auch noch kennen...

 

Interviews und Bearbeitung: Philip Seufert

 

 

Ressources complémentaires

Podcasts :

Les Nuits Européennes 2010
Lire le podcast
Télécharger le podcast
15e édition du festival. / 15. Ausgabe des Festivals.

0 commentaire

Votre commentaire

Pseudo * :

Email * :

Site web :

Anti-spam : laissez ce champ vide :

Votre commentaire * :

* = Champ obligatoire